Iš viso: 297,89 €
Theatrum Scientiarum - English Edition / Instruments in Art and Science
Theatrum Scientiarum - English Edition / Instruments in Art and Science
  • Išparduota
Theatrum Scientiarum - English Edition / Instruments in Art and Science
Theatrum Scientiarum - English Edition / Instruments in Art and Science
El. knyga: 297,89 €
Dieser Band versammelt origin�re Beitr�ge am Schnittpunkt von Philosophie, Wissenschaftsgeschichte, Kultur- und Theaterwissenschaft. Auf der Grundlage von Falluntersuchungen zum 17. Jahrhundert tr�gt er zum Verst�ndnis der Rolle bei, die Instrumente im Schnittfeld von Wissenschaft und Kunst spielen. Die Beitr�ge verfolgen dabei die Hypothese, dass die Entwicklung und Gestaltung von Instrumenten wesentlich zur Er�ffnung neuer Felder des Wissens, zur Entstehung neuer kultureller Praktiken, aber a…
0
SKAITYTAKNYGA
  • Leidėjas:
  • Metai: 20140829
  • Puslapiai: 602
  • ISBN-10: 3110971917
  • ISBN-13: 9783110971910
  • Formatas: PDF
  • Kalba: Anglų

Theatrum Scientiarum - English Edition / Instruments in Art and Science | knygos.lt

Atsiliepimai

(3.00 Goodreads įvertinimas)

Formatai:

297,89 € El. knyga

Aprašymas

Dieser Band versammelt origin�re Beitr�ge am Schnittpunkt von Philosophie, Wissenschaftsgeschichte, Kultur- und Theaterwissenschaft. Auf der Grundlage von Falluntersuchungen zum 17. Jahrhundert tr�gt er zum Verst�ndnis der Rolle bei, die Instrumente im Schnittfeld von Wissenschaft und Kunst spielen. Die Beitr�ge verfolgen dabei die Hypothese, dass die Entwicklung und Gestaltung von Instrumenten wesentlich zur Er�ffnung neuer Felder des Wissens, zur Entstehung neuer kultureller Praktiken, aber auch zur Abgrenzung bestimmter Genres, Methoden und Disziplinen beitr�gt. Diese Perspektive f�hrt die Beitr�ge dieses Bandes dazu, auf neue Weise das, was ein Instrument �berhaupt ausmacht, zu durchdenken und eine Reihe von Grundfragen zur Bestimmung des Instrumentes zu erarbeiten: Welche Handlungen verk�rpert das Instrument? Welche Handlungen werden durch das Instrument erm�glicht? Wann werden Untersuchungsobjekte ihrerseits Instrumente? Welche F�higkeiten setzt der Instrumentengebrauch voraus, welche produziert er?
Durch die Kombination neuer theoretischer Modelle und historischer Fallstudien, durch den detailgenauen Nachweis des gegenseitigen Einflusses von Kunst und Wissenschaft am Schnittpunkt des Instrumentes betritt dieser Band Neuland. Er ist von gro�em Wert f�r alle, die sich f�r die Vorgeschichte unsere instrumentengeleiteten Wahrnehmung interessieren.

Zu den Autoren des Bandes z�hlen neben den Herausgebern J�rg Jochen Berns, Olaf Breidbach, Georges Didi-Huberman, Peter Galison, Sybille Kr�mer, Dieter Mersch, Hans-J�rg Rheinberger, Wilhelm Schmidt-Biggemann und Otto Sibum.
  • Kaina internetu: 297,89 €
Prisijunkite ir už šią prekę
gausite 2,98 Knygų Eurų!?

Elektroninė knyga:
Atsiuntimas po užsakymo akimirksniu! Skirta skaitymui tik kompiuteryje, planšetėje ar kitame elektroniniame įrenginyje.

Formatai:

297,89 €El. knyga

Dieser Band versammelt origin�re Beitr�ge am Schnittpunkt von Philosophie, Wissenschaftsgeschichte, Kultur- und Theaterwissenschaft. Auf der Grundlage von Falluntersuchungen zum 17. Jahrhundert tr�gt er zum Verst�ndnis der Rolle bei, die Instrumente im Schnittfeld von Wissenschaft und Kunst spielen. Die Beitr�ge verfolgen dabei die Hypothese, dass die Entwicklung und Gestaltung von Instrumenten wesentlich zur Er�ffnung neuer Felder des Wissens, zur Entstehung neuer kultureller Praktiken, aber auch zur Abgrenzung bestimmter Genres, Methoden und Disziplinen beitr�gt. Diese Perspektive f�hrt die Beitr�ge dieses Bandes dazu, auf neue Weise das, was ein Instrument �berhaupt ausmacht, zu durchdenken und eine Reihe von Grundfragen zur Bestimmung des Instrumentes zu erarbeiten: Welche Handlungen verk�rpert das Instrument? Welche Handlungen werden durch das Instrument erm�glicht? Wann werden Untersuchungsobjekte ihrerseits Instrumente? Welche F�higkeiten setzt der Instrumentengebrauch voraus, welche produziert er?
Durch die Kombination neuer theoretischer Modelle und historischer Fallstudien, durch den detailgenauen Nachweis des gegenseitigen Einflusses von Kunst und Wissenschaft am Schnittpunkt des Instrumentes betritt dieser Band Neuland. Er ist von gro�em Wert f�r alle, die sich f�r die Vorgeschichte unsere instrumentengeleiteten Wahrnehmung interessieren.

Zu den Autoren des Bandes z�hlen neben den Herausgebern J�rg Jochen Berns, Olaf Breidbach, Georges Didi-Huberman, Peter Galison, Sybille Kr�mer, Dieter Mersch, Hans-J�rg Rheinberger, Wilhelm Schmidt-Biggemann und Otto Sibum.

Atsiliepimai

  • Atsiliepimų nėra
0 pirkėjai įvertino šią prekę.
5
0%
4
0%
3
0%
2
0%
1
0%