Der Judenstaat: Grundlagen des zionistischen Denkens: Versuch einer modernen Lösung der Judenfrage
Der Judenstaat: Grundlagen des zionistischen Denkens: Versuch einer modernen Lösung der Judenfrage
  • Išparduota
Der Judenstaat. Versuch einer modernen L�sung der Judenfrage ist ein Buch von Theodor Herzl, mit dem er versuchte, eine j�dische Antwort auf die damals so genannte Judenfrage aufzuzeigen. Herzl schrieb es unter dem Eindruck der Dreyfus-Aff�re; er beendete das Manuskript am 17. Juni 1895. Den Grund f�r den seiner Ansicht nach wachsenden Antisemitismus sieht er in der mangelnden sozialen Mobilit�t, die durch Benachteiligungen der Juden entsteht. Eine totale soziologische Assimilation lehnt Herzl…
0
SKAITYTAKNYGA
  • Autorius: Theodor Herzl
  • Leidėjas:
  • Metai: 20171101
  • Puslapiai: 80
  • ISBN-10: 8026857615
  • ISBN-13: 9788026857617
  • Formatas: 15.4 x 22.8 x 1 cm, minkšti viršeliai
  • Kalba: Anglų

Der Judenstaat: Grundlagen des zionistischen Denkens: Versuch einer modernen Lösung der Judenfrage | knygos.lt

Atsiliepimai

(3.51 Goodreads įvertinimas)

Aprašymas

Der Judenstaat. Versuch einer modernen L�sung der Judenfrage ist ein Buch von Theodor Herzl, mit dem er versuchte, eine j�dische Antwort auf die damals so genannte Judenfrage aufzuzeigen. Herzl schrieb es unter dem Eindruck der Dreyfus-Aff�re; er beendete das Manuskript am 17. Juni 1895. Den Grund f�r den seiner Ansicht nach wachsenden Antisemitismus sieht er in der mangelnden sozialen Mobilit�t, die durch Benachteiligungen der Juden entsteht. Eine totale soziologische Assimilation lehnt Herzl jedoch ab, da die j�dische Volkspers�nlichkeit geschichtlich zu ber�hmt und trotz aller Erniedrigungen zu hoch sei. Sie sei zu wertvoll f�r den Untergang. Davon abgesehen sei eine Assimilation nur dann m�glich, wenn man die Juden einmal f�r zwei Generationen in Ruhe lie�e. Dies w�rde aber nicht passieren, worauf der Druck sie wieder an den alten Stamm presse, der Hass ihrer Umgebung mache sie wieder zu Fremden. Theodor Herzl (1860-1904) war ein �sterreichisch-ungarischer Schriftsteller j�discher Herkunft, Publizist und Journalist und der Begr�nder des modernen politischen Zionismus. Er gilt deshalb als der zentrale Vordenker und zugleich als aktiver Wegbereiter eines modernen Judenstaats, der sp�ter in Form des modernen Staates Israel Realit�t wurde.
Išparduota

Turi egzempliorių? Parduok!


Der Judenstaat. Versuch einer modernen L�sung der Judenfrage ist ein Buch von Theodor Herzl, mit dem er versuchte, eine j�dische Antwort auf die damals so genannte Judenfrage aufzuzeigen. Herzl schrieb es unter dem Eindruck der Dreyfus-Aff�re; er beendete das Manuskript am 17. Juni 1895. Den Grund f�r den seiner Ansicht nach wachsenden Antisemitismus sieht er in der mangelnden sozialen Mobilit�t, die durch Benachteiligungen der Juden entsteht. Eine totale soziologische Assimilation lehnt Herzl jedoch ab, da die j�dische Volkspers�nlichkeit geschichtlich zu ber�hmt und trotz aller Erniedrigungen zu hoch sei. Sie sei zu wertvoll f�r den Untergang. Davon abgesehen sei eine Assimilation nur dann m�glich, wenn man die Juden einmal f�r zwei Generationen in Ruhe lie�e. Dies w�rde aber nicht passieren, worauf der Druck sie wieder an den alten Stamm presse, der Hass ihrer Umgebung mache sie wieder zu Fremden. Theodor Herzl (1860-1904) war ein �sterreichisch-ungarischer Schriftsteller j�discher Herkunft, Publizist und Journalist und der Begr�nder des modernen politischen Zionismus. Er gilt deshalb als der zentrale Vordenker und zugleich als aktiver Wegbereiter eines modernen Judenstaats, der sp�ter in Form des modernen Staates Israel Realit�t wurde.

Atsiliepimai

  • Atsiliepimų nėra
0 pirkėjai įvertino šią prekę.
5
0%
4
0%
3
0%
2
0%
1
0%